Weihnachts- und Jahresabschlußfeier 2015

Weihnachtsfeier 2015

Am 21. November trafen sich die Karateka des Karate Dojo Mutterstadt im Gemeindesaal „Neue Pforte“ zur alljährlichen, etwas vorgezogenen Weihnachtsfeier. In gemütlicher Atmosphäre begann die Feier für die Kinder und Jugendlichen bereits um 15:00 Uhr mit einer kurzen Ansprache vom ersten Vorstand Dirk Schladt. Dirk sprach seinen Dank den Trainern mit einem Präsentkorb aus. Hier besonders erwähnt sei, dass er als Leiter der Abteilung immer passend die lobenden Worte findet, selbst aber viel zu selten für seine hervorragende Leistung gewürdigt wird. Dies schließt sowohl die perfekte vereinspolitische Organisation wie auch sein herausragendes Engagement im Training mit den Bambinis ein. Genau diese, meist unbemerkt im Hintergrund ablaufende Organisation ist es, die unseren Verein zu einem familiären Miteinander macht. Dies zeigte sich an der Weihnachtsfeier auch bei Kaffee und Kuchen, mit angeregten Unterhaltungen und Beisammensein.

Im Anschluss konnten die Bambinis (Kinder ab 6 Jahre) ihren Eltern und allen erwachsenen Karateka stolz zeigen, was sie bereits alles im Training gelernt hatten. Darunter Grundtechniken wie Oi-Tsuki (gerader Fausstoß), Age-Uke (Block gegen Angriff zum Kopf), Soto-Uke (Block auf mittlerer Stufe) und Gedan-Barai (Block auf der unteren Stufe). Darauf folgten die Farbgurte, welche die gleichen Techniken zeigten, wobei man hier bereits die gesteigerte Sicherheit und Genauigkeit der Techniken sehen konnte. Das ganze erfolgte unter der professionellen Anleitung durch den neuen kommissarischen Jugendwart, Carsten Reinig, welcher das Kindertraining federführend leitet. Von jeder Gruppe wurden auch die für die jeweilige Stufe aktuelle Kata vorgeführt. Den Abschluss bildeten die Mittel- und Oberstufe der Gürtelfarben grün bis braun. Diese glänzten mit gehobeneren Technikkombinationen und Beintechniken. Carsten und Tobias Meister gaben einen Einblick in das Kaeshi Ippon Kumite, einer noch stilisierten und in den Techniken festgelegten Partnerübung. Luca Reinig und Jannik Bühler zeigten dann mit den Jiyu Kumite den komplett freien Kampf im Rahmen der Wettkampfregeln. Den krönenden Abschluss bildeten Carsten und Tobis Meister zusammen mit Luca Reinig, welche die Kata Bassai-Dai als synchrone Mannschaftskata demonstrierten. Alle Kinder und Jugendlichen erhielten im Anschluss noch ein kleines Geschenk.

In diesem Jahr wurde die Vorführung der Erwachsenengruppen durch eine besondere Demonstration von Peter Gensberger ersetzt. Peter als noch recht „frischer“ Karateka ist bereits Träger des 2. Dan in Taek-Kwon-Do und begeisterte mit einem, eher für das Taek-Kwon-Do üblichen Bruchtest. Dabei mussten etliche Holzbretter unter seinen Faustschlägen und Fußtritten leiden. Dies veranschaulichte allen Anwesenden die Kraft, welche sich in korrekt ausgeführten Kampfkunst-Techniken entfaltet. Bei den Kindern weckte dies besondere Begeisterung, die sich im Anschluss gleich selbst an Übungsbrettern zu schaffen machten. 

Im weiteren Verlauf war ein gemeinsames Abendessen und gemütliches Beisammensein angesagt. Besonderer Dank gilt wie immer unserer guten Seele Gerti Schladt, dank derer Organisation auch die Weihnachtsfeier 2015 ein gelungenes und fröhliches Event wurde.

Bilder der Weihnachtsfeier

Autor: Jan Brocher

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *